Assessment

Was ist ein Assessment und warum ist es so populär? Wie kann man sich vorbereiten, was kostet es? Wie setzt man es als Organisation gut ein?

Das ursprüngliche englische Wort Assessment bedeutet “Bewertung”. So wie der Begriff Assessment in den Niederlanden benutzt wird, bedeutet er eine Bewertung von persönlichen Qualitäten und Kompetenzen. Meistens im Rahmen der Personalauswahl.

Lesen Sie mehr zu dieser und anderen Fragen auf dieser Seite über Assessment.

Warum ein Assessment?

In den Niederlanden wird im Vergleich zu anderen Ländern viel getestet. Warum? Das Auftreten von Fehlanstellungen ist der Hauptgrund. Daneben gibt es noch andere Gründe für diese Popularität.

Online Assessment

Assessmenttests werden immer häufiger online durchgeführt. Über eine Webapplikation erhält der Kandidat einen Zugangscode zu einer Anzahl Tests. Der Kandidat füllt die Tests online aus.

Was kostet ein Assessment?

Diese Frage ist genauso schwer zu beantworten wie die Frage, wie viel ein Auto kostet. Es hängt vom Auto ab! Zunächst ist es wichtig zu wissen, ob Sie als Unternehmen selbst Assessments einkaufen oder ein Assessment-Center einrichten wollen. Außerdem müssen Sie darauf achten, wie das Assessment aufgebaut ist und wer das Assessment durchführt. Wir beschreiben die zugrunde liegenden Faktoren.

Ein Assessment üben. Wie macht man das?

Bei Übungen für ein Assessment geht es vor allem um Intelligenztests. Die Wahrscheinlichkeit, genau den gleichen Test bei einem echten Assessment zu bekommen, ist klein. Es ist daher wichtiger zu lernen, wie man den Test angehen muss.

Assessment Tests

Welche Tests werden bei Assessments benutzt? Die Fragen eines jeweiligen Assessments mögen voneinander abweichen, aber der Inhalt besteht oftmals aus einer Kombination der folgenden Assessmenttests: Persönlichkeit, Intelligenztest und Rollenspiel.

Die Rechte der Kandidaten bei Assessments

Ein Kandidat hat nicht nur Pflichten, sondern auch Rechte. Zwei Codes sind für den Kandidaten relevant bei einem Assessment: (für die Niederlande) der „NIP Berufskodex“ (Nederlands Instituut van Psychologen) und der „NVP Bewerbungskodex“ (Nederlandse Vereniging voor Personeelsmanagement & Organisatieontwikkeling).

Assessment, selbst durchführen oder auslagern?

Diese “Make or buy decision” ist ziemlich einfach. Suchen Sie in den letzten drei Jahren nach der niedrigsten Anzahl Assessments in einem Quartal. Wenn es mehr als 30 Assessments pro Quartal sind, können Sie in Erwägung ziehen, Assessments selbst durchzuführen.

Wissenschaftlicher Hintergrund Assessment

Die Untersuchung von Schmidt und Hunter (1998) hat eine wissenschaftliche Grundlage für den Einsatz von Assessment-Centers gelegt. Was besonders auffällt, ist, dass vor allem Intelligenz (allgemeiner Faktor der Intelligenz), Prüfung der Fachkenntnis, strukturierte Interviews und Integrität einen Mehrwert für das Auswahlverfahren bringen.