Namensänderungen bei den Karrierewerte-Skalen

schaalnamen carrierrewaarden
Olivia Braun,
12-04-2017
/
Unkategorisiert,
/

Zwei Namensänderungen auf der Skala von “Karrierewerte”

Den richtigen Namen für die Skala einer Persönlichkeitsbefragung ist eine Herausforderung in sich selbst! Der Name muss die volle Länge und Breite der Skala wiedergeben. Darüber hinaus sollte der Name die korrekte Assoziation hervorrufen, damit sie intuitiv verstanden wird. Einige der gewählten Namen regen sofort die Fantasie an, während andere schwerer zu verstehen sind. Wiederholte Kommentare über einen besonderen Skalanamen ist alles was wir brauchen, um den Namen unter die Lupe zu nehmen und seine Wirksamkeit zu überprüfen. Das haben wir mit einigen der Skalen der Karrierewerte-Befragung gemacht.

Hektisch wird zu Dynamisch

Die Kritik, die wir erhalten haben in Bezug auf die Verwendung des Wortes “hektisch” in der Hektikskala des Karrierewerte-Befragung konzentriert sich auf Kandidaten mit einer durchschnittlichen Punktzahl, die sich nicht angemessen wiedergegeben fühlten in dem Namen. Sie mögen es bisschen alltägliches hin und her, aber das “hektisch” zu nennen, geht ihnen zu weit. Das Wort Dynamisch hingegen ist ein neutraler Name, durch den sich viele Kandidaten besser wiedergegeben fühlen.

Die Definition der Dynamik-Skala ist wie folgt: Diese Skala bezieht sich auf das motivierende Potential von harter Arbeit, wenn viel los ist und man in einer geschäftigen Umgebung arbeitet. Die Kandidaten, die eine hohe Punktzahl erreichten, sind gerne Teil einer hektischen Umgebung, in der sie unter Druck arbeiten müssen und wo viel von ihnen verlangt wird. Wer eine niedrigere Punktzahl erreichte, gibt eine Präferenz für eine ruhigere, weniger dynamische Umgebung an. Beispielantworten sind: “Ich habe großen Gefallen an einer Gelegenheit, unter Druck zu arbeiten” und “Ich mag es, wenn ich 1001 Dinge gleichzeitig zu tun habe.”

Aufmerksamkeit wird zu Profilierung

Wir haben auch Kritik in Bezug auf die Aufmerksamkeits-Skala erhalten. Kandidaten sahen den Namen als einen Schrei nach persönlicher Aufmerksamkeit und sahen ihre Situation nicht im Namen der Skala reflektiert. Der Punkt in dieser Skala ist die Frage, ob Sie sich gerne profilieren und von vorne her leiten. Es wurde daher ein positiverer Name entwickelt: Profilierung.

Die Definition der Profilierung-Skala ist wie folgt: Diese Skala reflektiert das Bedürfnis, das Zentrum der Aufmerksamkeit zu sein und diese Aufmerksamkeit auch wirklich zu bekommen. Die Kandidaten, die eine hohe Punktzahl erreichten, leiten gerne von vorne her und sind gerne das Zentrum der Aufmerksamkeit. Wer eine niedrigere Punktzahl erreichte, mag lieber ein bescheideneres Arbeitsprofil im Backoffice. Beispielantworten sind: “Ich genieße es, wenn alle Augen auf mich gerichtet sind” und “Ich habe großen Gefallen daran, andere zu beeindrucken.”

Findungsprozess von angemesseneren Namen

Diese beiden Namensänderungen in der Karrierewerten-Skala bedeutet hoffentlich, dass der professionelle Benutzer von der Namensdefinition in der Befragung profitieren kann und dass sich Kandidaten noch genauer wiedergegeben sehen in ihren Antworten auf die Befragung.

Haben Sie noch weitere Vorschläge zur Verbesserung unserer Befragungen? Bitte zögern Sie nicht, uns diese mitzuteilen!

 

Teilen auf