Karrierewerte

Der Fragebogen ‘Karrierewerte’ (KW) gibt Einblick in die Beweggründe und Motivatoren einer Person. Welche Aspekte der Arbeit werden als motivierend empfunden?

Eine Übereinstimmung zwischen den Karrierewerten und den Merkmalen einer Arbeitsstelle ist wichtig für die Motivation und das Engagement bei der Arbeit. Die Einsicht in demotivierende Aspekte kann auch wertvoll sein.

Anwendung

Dieser Fragebogen bietet einen differenzierten Einblick in die Motivatoren, wodurch er für Laufbahnberatung und für die Wahl einer Studienrichtung besonders geeignet ist. Aber auch in einem Auswahlverfahren kann dieser Fragebogen zum Einsatz kommen. Motivation und Engagement sind wichtige Erfolgsfaktoren. Das Abstimmen mit den Werten der Organisation ist daher auch von Bedeutung.

Beispiel aus der Analyse der Karrierewerte
rapport-resultaten-cw

Entstehungsgeschichte

Die zugrunde liegenden Theorien sind unter anderem: das Motivations-, Valenz- und Leistungsmodell von Vroom, die Zwei-Faktoren-Theorie von Herzberg und die Bedürfnispyramide von Maslow. Die Bestandteile des Tests basieren auf der Praxis von Laufbahnberatungen.

Versionen

Es gibt eine normative (KW N) und eine ipsative (KW I) Version des Fragebogens. Die normative Version ist nur für Beratungssituationen geeignet. Die ipsative Version stellt zwei Aussagen einander gegenüber; diese Version kann bei Auswahlverfahren eingesetzt werden.
Falls der Kandidat ein niedrigeres Sprachniveau hat, kann der Arbeitswerte-Fragebogen verwendet werden. Das ist ein kürzerer Motivationsfragebogen auf B1 Sprachniveau (bald auch auf Deutsch erhältlich).

Beispielfragen des Fragebogens “Karrierewerte” normativ.

 

Beispielfragen des Fragebogens “Karrierewerte” ipsativ.